Zum Hauptinhalt springen

Fluorid bzw. Fluorose auf Zähnen und Milchzähnen

Beim Fluorid handelt es sich chemisch gesehen um die Mineralsalze des Fluors. Fluoride sind Spurenelemente, welche speziell zum Aufbau von Zähnen und Knochen vom Körper benötigt werden.

Sie können am Besten lokal direkt am Zahn wirken, z.B. über Gele, Zahnpasten etc., so dass der Zahnschmelz dadurch gestärkt und sogar eine beginnende Karies gestoppt werden kann. Für den Zahnarzt ist dies ein sehr wichtiger Effekt beim Kampf gegen Karies.

Durch zu viele Fluoride kann es zu weißlichen Flecken auf den Zähnen, sehr häufig auch den Milchzähnen, kommen, was als Fluorose bezeichnet wird. Durch geeignete Maßnahmen besteht die Möglichkeit diese Flecken oder Zahnverfärbungen zu entfernen.

© Dr. Lange & Kollegen | Stuttgarter Straße 33-35 | 70469 Stuttgart Feuerbach | Telefon 0711 577 66 999