Zahnschonende, minimalinvasive Füllungen


Minimalinvasive Zahnfüllungen

Warum minimalinvasive schonende Füllungen?

Wir sind bestrebt möglichst viel gesunde, eigene Zahnsubstanz zu erhalten. Diese ist äußerst kostbar, da es sie nur einmal gibt und sie nicht zu ersetzen ist.

Daher versuchen wir Karies, also Löcher in den Zähnen, bereits im Anfangsstadium zu erkennen und zu behandeln, damit sie sich nicht ausbreiten und somit weitere Zahnsubstanz zerstören. Jede Karies beginnt mit Bakterien und einem sehr kleinen Loch im Zahn.

Wenn sie in diesem Stadium entdeckt und entfernt wird, ist der Verlust an gesunder Zahnsubstanz minimal, wird sie jedoch größer und breitet sich aus, nimmt die Zerstörung des Zahnes zu.

Aus diesem Grund wurden Verfahren entwickelt (z.B. moderne Lupensysteme) wie man möglichst frühzeitig Karies entdecken und heilen kann. Einmal erkannt, kann sie entfernt und mit einer Mikro-Füllung im Zahn dauerhaft verschlossen werden.

Wie werden minimalinvasive Füllungen durchgeführt?

Minimalinvasive schonende Füllungen oder auch Mikrofüllungen sind Zahnfüllungen, welche so klein sind, dass sie häufig nur mit Unterstützung einer Lupenbrille durchgeführt werden können.

Nach Entfernung der Karies mit einem speziellen Mikro-Bohrer, der häufig von den Patienten nahezu nicht wahrgenommen wird, wird der Zahn intensiv gereinigt.

Anschließend trägt Ihr Zahnarzt in Stuttgart eine speziell entwickelte Säure auf den Zahn auf, um den späteren Verbund zwischen Kunststoff und Zahn zu gewährleisten.

Nun wird ein sehr dünnfließender zahnfarbener Kunststoff auf den Zahn aufgetragen und mit einer Lichtlampe vollständig ausgehärtet. Die anschließende Politur schließt die Füllung ab.