Wann ist eine Zahnentfernung nötig?

Den Zahn entfernen bei Zahnschmerzen
Den Zahn ziehen

In einigen Fällen sind Zähne durch Karies so stark zerstört, dass sie mit keiner Technik mehr erhalten werden können. Es steht nur noch das Entfernen der Zähne als Alternative zur Verfügung. Das kommt allerdings sehr selten vor. Etwas häufiger sind die Zähne so stark gelockert, dass auch keine Verblockung mehr zu einer Stabilisierung führen kann und wir den Zahn ebenfalls ziehen müssen.

In einer internen Studie konnten wir allerdings zeigen, dass in unserer Praxis etwa 60 % weniger Zähne entfernt werden müssen als der Durchschnitt der Kassenzahnärztlichen Vereinigung angibt (Lange, Stuttgart 2008). Wir sind eine Praxis in Stuttgart für Zahnerhaltung und versuchen, Ihre Zähne ein Leben lang zu erhalten.

Wie wird eine Zahnentfernung durchgeführt?

Der Zahn und das umliegende Zahnfleisch werden vom Zahnarzt vorsichtig betäubt. Anschließend wird der Zahn mit speziellen Hebeln oder auch Zangen gelockert.

Dies wird vom Zahnarzt äußerst vorsichtig durchgeführt um das Zahnfleisch und den Knochen nicht unnötig zu traumatisieren. Ein dichter Wundverschluss mit einer kleinen Naht verhindert das Eindringen von Speiseresten und sorgt für eine schnelle und gute Wundheilung.

Nach jedem chirurgischen Eingriff gilt für die folgenden 24 Stunden:

  • Nicht Rauchen
  • Kein Kaffee oder Schwarztee
  • Kein Alkohol
  • Keine Milchprodukte
  • Kein Sport

Bitte beachten Sie auch folgende Verhaltensregeln:

  • Nach der Zahnentfernung beim Zahnarzt kein Fahrzeug lenken
  • Eventuell mit Begleitperson nach Stuttgart Feuerbach kommen
  • Solange die Betäubung wirkt bitte nichts essen und trinken
  • Sollte ein Tupfer auf der Wunde liegen, diesen bitte nach 1 Stunde entfernen

Praktische Tipps für eine optimale Wundheilung:

  • Munddusche und Zahnbürste sind für den OP-Bereich ca. 10 Tage verboten
  • Mit der Mundspüllösung am Tag nach der Operation beginnen
  • Die äußere Haut über dem Wundgebiet kann bei Bedarf mit einem feuchten kühlen Waschlappen oder auch Quark gekühlt werden
  • Keine Eisbeutel oder Kühlakkus direkt auf die Haut legen
  • Häufiges Spülen führt zu Nachblutungen