Ihr Zahnarzt informiert über Zahnimplantate


Zahnimplantate vom Zahnarzt

Hohe Erfolgswahrscheinlichkeit

Implantate werden vom Zahnarzt mittels einer Operation in den Kieferknochen eingebracht. Im Vorfeld sollte über eine spezielle Untersuchung sowie Röntgenaufnahmen die Beschaffenheit des Knochens exakt dokumentiert werden. Im Unterkiefer müssen Implantate etwa 3 Monate, im Oberkiefer etwa 6 Monate in den Knochen einwachsen.

Nach dieser Zeit werden die Implantate vom Zahnarzt mit einer speziellen Methode abgeformt und anschließend kann im zahntechnischen Labor die endgültige Zahnkrone hergestellt werden. Die Zahnkrone wird vom Zahnarzt mit dem Implantat fest verschraubt. 

Egal, wo man sich auf der Welt befindet, ein freundliches Lächeln öffnet Tür und Tor. Ein schönes Lachen bedeutet Freundschaft, Offenheit, Zuneigung und Vertrauen. Umso schmerzhafter ist es, wenn die Freude am Lächeln durch einen Zahnausfall getrübt wird. Damit Sie in solchen Fällen wieder ehrlich Zähne zeigen können, gibt es Zahnimplantate von Fachärzten, wie in der Zahnarztpraxis Dr. Lange in Stuttgart Feuerbach.

Zahnimplantate gehören zur Implantologie, die sich als Teil der Zahnheilkunde mit Implantaten im Kieferbereich beschäftigt. Als Zahnimplantat bezeichnet man künstlichen und langlebigen Zahnersatz, der sowohl bei einzelnem Zahnausfall, als auch bei Schaltlücken und Freiendsituationen zum Einsatz kommt.

Zahnimplantat aus Stuttgart

Implantate - Zähne wie neu

Implantate bilden sich aus einer künstlichen Zahnkrone sowie einer künstlichen Zahnwurzel. Hierfür wird mittels Röntgenaufnahmen die Form und Beschaffenheit des entsprechenden Kieferknochens genau untersucht. Im Oberkiefer wachsen die eingesetzten Zahnimplantate etwa 6 Monate, im Unterkiefer etwa 3 Monate in den Knochen ein. Implantate bestehen aus einem Schraubengewinde, welches in das umliegende Knochengewebe eingeschlossen wird, bevor wir als Fachärzte das Zahnimplantat mit speziellen Methoden abformen.

Letztlich stellt das zahntechnische Labor die passende künstliche Zahnkrone her und komplettiert dadurch die Zahnimplantate hin zu einem täuschend echten Zahn. Die Krone wird dann in einer harmlosen Behandlungssitzung vorsichtig ins Schraubengewinde der Implantate eingedreht. Zahnimplantate bestehen in der Regel aus Titan oder Keramik. Letzteres ist besonders leicht, übt keine schädigende Wirkung auf das Zahnfleisch aus und garantiert einen sicheren Halt für den neuen Zahn bzw. das Zahnimplantat.

Kompetente Betreuung

Unsere Zahnarztpraxis bietet Ihnen eine ruhige und angenehme Umgebung, in der Sie bei jeder Art von Eingriff oder Behandlung optimal versorgt und betreut werden. Vor und nach dem Einsatz der Zahnimplantate erhalten Sie umfangreiche, aber verständliche Informationen zur Operation, Voraussetzungen und möglichen kurzzeitigen Nachwirkungen. In der Regel gewöhnen sich Patienten sehr schnell an das eingesetzte Zahnimplantat und können sofort in den Alltag zurückkehren.